News

Neuigkeiten 03.11.2020
  • Der Schachclub Brugg spielt weiterhin im Roten Haus in Brugg. Das Jugendschach findet zu den gewohnten Zeiten statt
  • Der Aargauer Schachtag musste leider abgesagt werden
  • Am vermutlich letzten Turnier diesen Jahres, der Aargauer Schnellschachmeisterschaft, stellten die Brugger Junioren 8 von insgesamt 23 Teilnehmern. Rangliste. Stärkster Brugger dabei Sathvik mit 3.5 aus 6.
Neuer Spielort ab 27.10.2020 21.10.2020
Da das Betagtenzentrum Lindenpark seine Pforten für Gäste bis Ende Jahr schliesst, weicht der SC Brugg ins Rote Haus in Brugg aus, welches dankenderweise äusserst kurzfristig eine Spielmöglichkeit zur Verfügung gestellt hat.

Der Spielabend inkl. Jugendschach ist weiterhin Dienstags.

Anfahrt Rotes Haus Brugg

Der SC Brugg, der seine SGM- und SMM-Heimspiele bereits seit mehreren Jahren im Roten Haus austrägt, empfiehlt auch die Küche des Roten Hauses wärmstens.

Trattoria Brugg

Neues vom Jugendschach

27.07.2020

Nachdem mit der Wiederaufnahme des Spielbetriebs auch das Jugendschach wieder losging, haben auch in den Ferien vier Brugger am Jugendschachcamp in Rupperswil teilgenommen.

Lars, Ruthvik, Sathvik und Jonas sowie 38 weitere Kinder aus der Region genossen eine Woche voll Sport und Schach im von mssports und DSSP organisierten Camp. Alle vier empfehlen das Lager wärmstens weiter.

Das in drei Gruppen ausgetragene Abschlussturnier wurde gänzlich Beute der Brugger Junioren, gewannen sie doch alle Kategorien. Lars und Jonas dabei gar mit dem Punktemaximum (9 aus 9).

(v.l.) Jonas, Lars, Sathvik

Schachlich noch lange nicht ausgelastet, begaben sich die gleichen vier Junioren nur einen Tag später an das Jugendturnier am Schachfestival Biel. Dieses ist traditionell eines der am stärksten besetzten Jugendturniere der Schweiz.

Nach etwas zögerlichem Start konnten die Brugger doch noch einige Punkte einheimsen.

U10: Jonas 3.5 aus 7,  Sathvik 3, Ruthvik 2

U16: Lars 1 aus 7

Wiederaufnahme des Spielbetriebs am 16. Juni

Die Clubmeisterschaft wird an diesem Tag mit der dritten Runde fortgesetzt.

Clubmeisterschaft M 20/21

Clubmeisterschaft A 20/21

SGM 6. Runde: Remis in der 2. Bundesliga

23.02.2020

Das Wunder von Bern ist eingetreten. Brugg holt bei einem klar überlegenen Schwarz-Weiss Bern einen Punkt und überholt damit La Chaux-de-Fonds. Der Ligaerhalt ist wieder möglich.

Der Nachmittag begann denkbar ungünstig, kamen doch sechs Brugger aufgrund hohen Verkehrsaufkommens mit knapp 20 Minuten Verspätung in Bern an und sahen sich einem Team mit 110 ELO mehr im Schnitt gegenüber.

Nach knapp drei Stunden neutralisierten sich Alex und sein Gegner an Brett 1. Peter verlor nur Minuten später unglücklich in eigentlich guter Stellung nach einem Lapsus. Marcel konnte jedoch sogleich ausgleichen. Sein Gegner war seinen Eröffnungskenntnissen nicht gewachsen.

Einige Zeit später ging Bern wieder in Führung als Gligor gegen IM Markus Klauser nach starkem Spiel die Segel streichen musste. Auch hier glich Sasko kurze Zeit später glanzvoll aus.

Vili, am heutigen Tag mit über 200 ELO weniger neben Gligor am stärksten unterlegen, holte ein Remis zum zwischenzeitlichen 3:3.

Da sowohl Donjan als auch Jörg besser standen, roch es dann schon nach Sieg. Beide Partien gingen über die Zeitkontrolle und danach wieder auf beiden Seiten in Zeitnot. Leider unterlief Donjan in komplexem Endspiel ein Fehler und Bern ging 4:3 in Führung.

Nach knapp fünfeinhalb Stunden egalisierte Jörg an diesem Abend zum dritten und letzten Mal das Resultat nach 85 Zügen im Turmendspiel.

Brugg 2 trat mit 4 Junioren und einem Durchschnittsalter von 8 Jahren gegen Aarau 2 an.

Madhav debütierte für Brugg und Jonas spielte seine bisher beste Partie und musste nach 1:40h voller Konzentration als letzter Brugger seiner Gegnerin zum Sieg gratulieren.

SW Bern 1
2161 4:4 Brugg 1
2051
Frank Salzgeber 2208 ½:½ Alexander Lipecki 2202
Markus Klauser 2406 1:0 Gligor Milosevic 2179
Nicolas Curien 2243 1:0 Rodic Donjan 2156
Julian Turkmani 2081 1:0 Peter Gruner 2064
Mauro Boffa 2191 0:1 Jörg Priewasser 2126
Matthieu Rickly 2036 0:1 Sasko Ristevski 1932
Samuel Schweizer 2073 ½:½ Vili Saric 1849
Nikash Urwyler 2053 0:1 Marcel Jakob 1897
Brugg 2
0:4 Aarau 2
1677
Madhav Karanki 0:1 Norbert Oze 2033
Ruthvik Vemulapati 0:1 Stephan Plüss 1707
Jonas Posch 0:1 Margrit Bärtschi 1422
Sathvik Vemulapati 0:1 Hamid Rahimi 1546

SGM 5. Runde: Niederlage in der 2. Bundesliga

03.02.2020

Nach dem unbefriedigenden Unentschieden gegen La Chaux-de-Fonds musste in Runde 5 mindestens ein Punkt gegen Tribschen her um dem Abstieg zu entrinnen. Leider musste auch Tribschen unbedingt gewinnen und so kam es, dass diese in der stärksten Formation der Saison antraten.

Die Brugger, an allen acht Brettern klar unterlegen, sahen sich einem übermachtigen Gegner gegenüber, dachten jedoch nicht daran kampflos unterzugehen.

Vili gewann bereits nach knapp über einer Stunde am achten Brett und Hoffnung keimte auf.

Nach der Niederlage von Flemming und einem Remis von Sasko stand es nach 3 beendeten Partien immer noch ausgeglichen.

Dann jedoch verloren nacheinander Panos, Jörg, Peter und Alex und einzig Gligor vermochte nach etwas über fünf Stunden noch einen halben Punkt zur 2-6 Niederlage einzuholen.

Brugg rutscht damit auf den letzten Platz und da in den letzten beiden Runden mit SW Bern und Kirchberg noch stärkere Gegner warten, dürfte der Abstieg nicht mehr abzuwenden sein.

Brugg 2 verliert gegen starke Junioren aus Basel ebenfalls.

Brian und Jonas spielen dabei ihre ersten Partien für Brugg.

Tribschen 1
2208 6:2 Brugg 1
2049
Davide Arcuti 2346 1:0 Alexander Lipecki 2202
Kevin Cremer 2297 ½:½ Gligor Milosevic 2179
Aleksandar Rusev 2334 1:0 Jörg Priewasser 2126
Lubomir Kovac 2207 1:0 Panayotis Adamantidis 2091
Lukas Schwander 2246 1:0 Peter Gruner 2064
Samuel Krebs 2104 ½:½ Sasko Ristevski 1932
Rambert Bellmann 2096 1:0 Flemming Eriksen 1946
Frank Neubert 2032 0:1 Vili Saric 1849
Brugg 2
0.5:3.5 DSSP 2
1523
Alwin Waldvogel 1794 ½:½ Noah Budinski 1682
Brian Süess 0:1 Simon Schnell 1586
Jonas Posch 0:1 Nikolai Van Aepelen 1547
Alexander Madsen 0:1 Cyrill Speiser 1278

Resultate der Clubturniere 2019

23.01.2020

Clubmeisterschaft
1. Peter Gruner / Flemming Eriksen

3. Linus Thieme

Cup Sieger Jörg Priewasser

Finalist Linus Thieme

Gärtnerturnier 1. Flemming Eriksen

2. Peter Gruner

3. Arthur Rudolf

SGM 4. Runde: Remis in der 2. Bundesliga

13.01.2020

Ein Unentschieden zu Hause gab es am letzten Samstag gegen den direkten Abstiegskonkurrenten La Chaux-de-Fonds.

Trotz des Punktgewinns mochte bei den Bruggern keine Freude aufkommen, war doch der Sieg zum Greifen nahe.

Gleich an mehreren Brettern verschenkten die Brugger bereits sicher geglaubte Punkte und am Ende des Tages nach beinahe sechs Stunden und 100 Zügen an Brett 2 war ein Punkt an den Gegner verloren.

Überragend diesmal Vili mit einem schnellen Sieg an Brett 7 sowie Alex mit einem souveränen Sieg im Damenendspiel an Brett 3. Panos holte seinen ersten Saisonsieg und steigt nach drei remis zum aktuellen Brugger Topscorer auf.

Donjan und Jörg komplettieren mit zwei Remis zum 4-4 Endresultat.

Brugg liegt damit weiterhin auf Platz 7 in der Tabelle und spielt am 01. Februar auswärts gegen den Tabellenletzen Tribschen um den Ligaerhalt.

Brugg 2 verliert auswärts das Derby gegen Baden 2 mit 3-1.

Alexander holt dabei seinen zweiten Punkt im zweiten Pflichtspiel für Brugg.

Brugg 1
2069 4:4 La Chaux-de-Fonds 1
2020
Donjan Rodic 2165 ½:½ Antonin Rober 2202
Gligor Milosevic 2194 0:1 Emmanuel Preismann 2240
Alexander Lipecki 2205 1:0 Pierre-Alain Bex 2148
Jörg Priewasser 2118 ½:½ Christian Terraz 2048
Marcel Jakob 1897 0:1 André Desages 1931
Panayotis Adamantidis 2062 1:0 Renaud Gfeller 1883
Vili Saric 1870 1:0 Aneet Arulanantham 1907
Peter Gruner 2038 0:1 Rephael Erne 1803
Baden 2
1687 3:1 Brugg 2
Klaus Sabo 1839 1:0 Rolf Steinmann 1778
Peter Steinmann 1606 1:0 Simon Schulz
Christian Strupp 1683 1:0 Alois Kofler 1686
Daniel Jenny 1618 0:1 Alexander Madsen

SGM 3. Runde: Niederlage in der 2. Bundesliga

16.12.2019

Diesmal lief nicht viel für die Brugger.

Die ersten drei Bretter gingen verloren. Der einzige Sieg des Tages durch Peter kam ebenfalls nur glücklich durch Zeitüberschreitung des Gegners zu Stande.

Jörg, Marcel und Panos holten jeweils  noch ein Unentschieden zur 2.5:5.5 Niederlage gegen Olten 1.

Da der direkte Abstiegskonkurrent La Chaux-de-Fonds gegen Tribschen überraschend gewinnt, ist Brugg trotz des unerwarteten Sieges in der zweiten Runde wieder mitten im Abstiegskampf. Am 11.01.20 kommt es zu Hause zum vorentscheidenden Duell gegen La Chaux-de-Fonds.

In Brugg 2 spielten die Junioren Sathvik und Ruthvik ihre ersten gewerteten Partien. Alwin und Alois holten mit zwei Siegen die Punkte zum 2:2 Unentschieden gegen DSSP 3 aus Basel.

Brugg 1
2089 2.5:5.5 Olten 1
2135
Donjan Rodic 2165 0:1 Christophe Claverie 2315
Gligor Milosevic 2194 0:1 Robin Angst 2159
Alexander Lipecki 2205 0:1 Thomas Akermann 2170
Jörg Priewasser 2118 ½:½ Björn Holzhauer 2233
Marcel Schneider 2036 ½:½ Oliver Angst 2084
Panayotis Adamantidis 2062 ½:½ Peter Hohler 2103
Marcel Jakob 1897 0:1 Adrian Kamber 1984
Peter Gruner 2038 1:0 Zeno Kupper 2033
Brugg 2
2:2 DSSP 3 (Basel)
Alwin Waldvogel 1791 1:0 Hasan Bünül
Alois Kofler 1686 1:0 Deniz Ronny Bünül 1223
Sathvik Vemulapati 0:1 Luc Oberer 1239
Ruthvik Vemulapati 0:1 Bela Trupia 1200

Neues vom Jugendschach

09.12.2019

Nachdem acht Brugger Junioren am Aargauer Schachtag teilgenommen hatten, waren auch die letzten beiden Wochenenden von Juniorenturnieren geprägt.

U8 Schweizer Meisterschaft 08.12.2019

Drei Brugger Junioren schafften den Weg nach Ittigen zur diesjährigen U8 Schweizer Meisterschaft.

Erfolgreichster Brugger mit Platz 22 war Jonas mit 4.5 Punkten.

Die weiteren Brugger Ruthvik und Sathvik holten je 3.5 Punkte.

SJMM 07.12.2019

Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte nimmt ein Brugger Team an der Schweizerischen Jugendmannschaftsmeisterschaft teil.

Vier Brugger Junioren sammelten ihre ersten Erfahrungen mit Langzeitpartien und der Partienotation.

Die ersten beiden Runden wurden gegen ein Team aus Döttingen und eines aus Solothurn ausgetragen.

Während die jüngeren Spieler noch durch die Notation ausgelastet waren und Schach zur Nebensache verkam, holte der älteste im Team, Lars, gleich 1.5 aus 2.

Die Brugger (links) mit vollem Körpereinsatz

Aargauer Grand-Prix 01.12.2019

Am ersten Adventssonntag nahmen sechs Junioren an der letzten Runde des Aargauer Grand-Prix in Niederlenz teil.

Erfolgreichster Brugger war dabei Luka Knezevic mit 5 Punkten.

Komplettiert wurde das Brugger Feld von Lars (3), Ruthvik (3), Madhav (2.5), Sathvik (2.5) und Jonas (2).

Detaillierte Resultate auf der Seite des Aargauer Schachverbands.

SGM 2. Runde: Sieg für die Brugger Teams

02.12.2019

Nach weit über fünf Stunden Spielzeit erlöste Marcel die Brugger mit dem finalen Remis zum 4.5-3.5 Sieg gegen Valais 1.

Zuvor hatten Sasko, Peter und Jörg mit einem Sieg sowie Panos und Alex mit einem Remis bereits 4 Punkte für die Brugger geholt.

Die herausragendste Leistung des Tages lieferte dabei wieder einmal Alex mit einem Remis gegen Gérard Nüesch (2402 ELO), wobei auch der Sieg zum Greifen nah war.

Brugg fährt damit überraschend bereits in der zweiten Runde zwei wichtige Mannschaftspunkte Richtung Ligaerhalt ein.

Brugg 1
2034 4.5:3.5 Valais 1
2096
Alexander Lipecki 2205 ½:½ Gérard Nüesch 2402
Jörg Priewasser 2118 1:0 Simon Morand 2086
Donjan Rodic 2165 0:1 Pascal Vianin 2156
Panayotis Adamantidis 2062 ½:½ Stéphan Emery 2138
Sasko Ristevski 1919 1:0 Jean-Daniel Delacroix 1966
Peter Gruner 2038 1:0 Alexandre Zaza 2012
Vili Saric 1870 0:1 Gérald Darbellay 2036
Marcel Jakob 1897 ½:½ Pierre Perruchoud 1973
Brugg 2
1644 2.5:1.5 Döttingen-Klingnau 2
1555
Rolf Steinmann 1778 ½:½ Sever Gündogdu 1723
Alois Kofler 1686 1:0 Guido Weber 1615
Josef Panizza 1469 0:1 Peter Tobé 1546
Alexander Madsen 1:0 Zana Gündogdu 1336

Aargauer Schachtag 2019

25.11.2019

Die Brugger Fraktion am diesjährigen Schachtag umfasste starke 17 Spieler.

Dabei spielten 6 Spieler in der Kategorie A (über 1700 ELO), 3 Spieler in der Kategorie B (unter 1750 ELO) und ganze 8 Junioren in der Kategorie C.

Für das herausragendste Resultat des Tages sorgte der erst 5 Jahre alte Jonas Posch mit dem dritten Platz in der Kategorie U12.

Siegertrio der U12 (Jonas offensichtlich links)

Für die zweite Brugger Medaille sorgte in der Kategorie A Jonas‘ Vater Jörg Priewasser mit einem zweiten Platz hinter dem überraschenden jedoch verdienten Sieger Felix Honold (Gratulation an dieser Stelle dem neuen Aargauer Schnellschachmeister).

Siegertrio der Kategorie A (Jörg links, nicht so offensichtlich)

Dank der ebenfalls starken Leistungen des gesamten Brugger Teams, schaffte Brugg in der Mannschaftswertung den dritten Platz hinter Mutschellen und Baden.

Detaillierte Ranglisten finden sich auf der Seite des Aargauer Schachverbands

Start zur SGM 2019/20

17.11.2019

Brugg 1 beginnt die Saison mit einer knappen Niederlage gegen Réti.

Réti 1 2172 4.5:3.5 Brugg 2012
Matthias Gantner 2275 1:0 Jörg Priewasser 2118
Jonas Wyss 2278 ½:½ Alexander Lipecki 2205
Michael Bühler 2204 0:1 Donjan Rodic 2165
Sharif Mansoor 2127 ½:½ Panayotis Adamantidis 2062
Rubén Porras Campo 2146 ½:½ Peter Gruner 2038
Daniel Borner 2132 ½:½ Marcel Jakob 1897
Christoph Schmid 2080 ½:½ Vili Saric 1870
Roland Levrand 2135 1:0 Linus Thieme 1744

Trotz Unterlegenheit an allen acht Brettern und einer frühen Niederlage kämpften die Brugger lange und freuen sich trotz Niederlage über wichtige Einzelpunkte im Abstiegskampf.